Hochzeitseinladungskarten: Diese Infos solltet Ihr nicht vergessen!

Sobald das Grundgerüst Eure Hochzeit feststeht, wie Location, Datum und Zeiten, könnt Ihr anfangen Eure Hochzeitseinladungskarten zu gestalten. Aber was gehört da alles rein? Umso mehr Informationen Ihr Euren Gästen hier gebt, desto weniger Nachfragen müsst Ihr beantworten. Damit Ihr nichts vergesst, erfahrt Ihr hier alle wichtigen Punkte, die Ihr Euren Gästen in den Hochzeitseinladungskarten mitteilen solltet.

Einleitung

Ihr braucht natürlich eine kurze Einleitung, in der Ihr Euren Gästen verratet, dass Ihr heiraten wollt und sie eingeladen sind. Das befindet sich meistens am Anfang einer Hochzeitskarte. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr hier auch einen schönen Spruch mit darauf schreiben. Das ist aber kein Muss.

Wann

Das Datum muss natürlich mit rein. Meistens befindet es sich auf der ersten Seite direkt unter Eurem Namen. Der zweite ganz wichtige Punkt ist die Uhrzeit. Wann beginnt die Hochzeit und Eure Trauung?

Wo

Schreibt in Eure Hochzeitseinladungskarte alle Adressen, die Eure Gäste wissen müssen. Wo findet die Trauung statt und wo ist die Feierlocation. Falls die Location nicht ganz so einfach zu finden ist, könntet Ihr auch noch eine Anfahrtsskizze hinzufügen.

Art der Trauung

Zusammen mit dem wann und wo solltet Ihr Euren Gästen mitteilen, um welche Art von Trauung es sich handelt.

Die Einleitung mit allen wichtigen aufgezählten Punkten könnte so aussehen:

Einladungskarte Winterlich

Weiter geht es mit den wichtigen Punkten, die Ihr auf die nächste Seite schreiben solltet.

Dresscode

Jede Hochzeit ist komplett unterschiedlich und demnach ist auch jeder Dresscode unterschiedlich. Auch wenn Ihr denkt, Ihr wollt Euren Gästen nicht vorschreiben was sie anziehen sollten, ist es eher eine kleine Hilfestellung, damit sich Eure Gäste auf Eurer Hochzeit auch wohlfühlen. Denn stellt Euch vor, dass Tante Petra in einem pompösen und schickem langen Abendkleid kommt und Ihr eine legere Boho Hochzeit in einer Scheune feiert. Tante Petra wird sich mit Sicherheit nicht ganz so wohlfühlen mit Ihrem Abendkleid. Gebt Euren Gästen daher einen kleinen Hinweis, wie Ihr Euch den Dresscode vorstellt, damit sie sich wohlfühlen und Ihr später ein schönes Gesamtbild habt.

Falls Ihr draußen feiert oder es einige Laufwege gibt, solltet Ihr das Euren Gästen mitteilen, sodass vor allem die Damen Ihr Schuhwerk anpassen können.

Geschenke

Zu einer Hochzeit gehört es sich, dass auch der Gast ein Hochzeitsgeschenk mitbringt. Bevor Ihr jetzt von Euren Gästen das zehnte Teeservice geschenkt bekommt, solltet Ihr reinschreiben, was Ihr Euch wünscht. Das kann Geld für die Flitterwochen sein oder auch der Hinweis zu Eurer Geschenkeliste.

Übernachtung & Transfer

Einige Eure Gäste haben evtl. eine weitere Anreise und müssen irgendwo übernachten. Recherchiert für sie Hotels, wo sie übernachten können. Wenn Ihr Euren Gästen ein Transfer anbietet, solltet Ihr das hier auch mit aufnehmen.

RSVP - Répondez s’il vous plaît

Damit Ihr auch richtig planen könnt, solltet Ihr eine Deadline nennen, bis wann Eure Gäste bei Euch zu oder absagen müssen. Dort könnt Ihr auch Allergien und Unverträglichkeiten abfragen. Wenn Ihr es Euren Gästen noch einfacher machen möchtet, könnt Ihr eine bereits frankierte Antwortkarte Eurer Hochzeitseinladungskarte hinzufügen.

Ansprechpartner

Last but not least, solltet Ihr in Eurer Hochzeitseinladungskarte auch einen Ansprechpartner nennen, bei dem sich Eure Gäste bei Rückfragen und vor allem bei geplanten Überraschungen melden können. Dafür könnt Ihr Euren Zeremonienmeister oder Eure Trauzeugen angeben.

Leave a Reply